Bitcoins & Co. kostenlos und OHNE Risiko generieren! Teil 2: Die Faucets


Im ersten Teil dieser Reihe, in welchem ich über die Möglichkeit kostenlos und ohne Risiko Bitcoins & Co. zu generieren, wie über die Basics geschrieben habe, habe ich schon angetönt, dass es sogenannte Faucets, sprich "Wasserhähne" gibt, bei welchen man sich die Kryptowährung kostenlos abholen kann. Ich gehe davon aus, dass Du die ersten Schritte vom Teil 1 mittlerweile umgesetzt hast und nun einen Schritt weiter gehen kannst. Auf welchen Seiten Du nun also überall kostenlose Bitcoins und andere Kryptowährungen bekommst, erfährst Du jetzt in diesem Teil. Vorweg möchte ich sagen; dass ich diese Seiten selbst ebenso benutze und mir (wie auch anderen Nutzern) in Punkto Sicherheit nichts Negatives aufgefallen ist. 



Die verschiedenen Faucets


Die meisten dieser Faucets, welche ich hier aufführe sind direkt mit dem CoinPot-Konto verbunden. Du wirst also, - ausser die Bitcoins und die anderen Währungen abzuholen, nichts weiter tun müssen, damit Du das Krypto-Geld zentral an einem Ort sammeln kannst. Zum Abschluss stelle ich noch zwei Webseiten vor, die die Kryptos nicht direkt zu CoinPot umlagern, dennoch aber auch sehr empfehlenswert sind, da Du das "Geld" schlussendlich dann für die Auszahlung auf das Bankkonto eh auf ein Wallet (dazu erst im nächsten Krypto-Post) überweisen musst. Vielleicht fragst Du Dich jetzt, wer überhaupt so doof ist und einfach Geld verschenkt? Nun, die Sache ist die: Diese Faucets werden durch Werbung finanziert. So wirst Du auch nicht drumrum kommen teilweise Werbung (in Form von Bannern) anzuschauen. Manchmal werden auch direkt andere Seiten als Weiterleitung geöffnet, denn auch für solche Weiterleitungen erhalten die Betreiber Geld. Auch wenn das manchmal ganz schön nervig sein kann, ist es nachvollziehbar, dass ohne Finanzierung keine Kryptowährungen verschenkt werden können. Also einfach weg, oder zurück klicken, wenn neue Tabs aufploppen. Auch sind die Erträge an die aktuellen Kurse gekoppelt. Der Ertrag kann also von Claim zu Claim abweichen. Schon nach einer kurzen Zeit wirst Du aber den Dreh raus haben. Versprochen! Es ist alles ganz einfach! 




Nachfolgende 7 Seiten sind, wie schon oben erwähnt alle mit CoinPot verbunden. 5 dieser Seiten sind identisch aufgebaut und funktionieren nach dem selben Prinzip. Bei allen Seiten musst Du vor dem Claim mittels Captcha beweisen, dass Du kein Roboter bist. Du meldest Dich bei diesen Seiten immer mit der gleichen E-Mail an, so dass die Bitcoins & Co. direkt Deinem CoinPot-Konto gutgeschrieben werden. Idealerweise holst Du Dir Deine Kryptowährungen mindestens 1x am Tag ab. Für jeden Tag in Folge bekommst Du nämlich einen Daily Bonus, welcher täglich um 1% steigt und dann zusätzlich ausbezahlt wird. Unterbrichst Du aber einmal einen Tag, so wird dieser Daily Bonus auf 0% gesetzt. Schon daher lohnt es sich also, mindestens 1x täglich reinzuschauen. Alles in allem lohnt es sich aber am ehesten, wenn Du 3-5x täglich Dein Kryptogeld abholst. Ich habe nämlich herausgefunden, dass die Erträge so deutlich höher sind, als wenn man alle 8 Stunden, bzw. 1x im Tag, oder jede Woche einmal die Währungen einsammelt. Das Wiederspiegelt sich natürlich auch bei den "Tokens" im CoinPot-Konto, denn für jede Überweisung gibt es 3 Token. Über die Links im nächsten Abschnitt, kannst Du Dich direkt und ganz einfach anmelden. Prinzipiell kannst Du übrigens bei den nachfolgenden Webseiten alle 5-15 Minuten Kryptogeld einsammeln.  




Bitcoin, Dogecoin, Litecoin & Co. 


Ich beginne gleich mit MoonBitcoin wo Du tatsächlich die bekannten Bitcoins abholen kannst. Die Erträge sind natürlich nicht so hoch, wie bei anderen Währungen, da der Bitcoin mitunter am meisten zählt. Aber auch Kleinvieh macht Mist. 

Bei MoonDash erntest Du die sogenannten "Dash" welche die gleichen Funktionen wie Bitcoins bieten, die Möglichkeiten aber noch ein Stück vielseitiger sind. Dash gehört zu den fünf grössten Bitcoin-Alternativen. Dash wurde übrigens vor Jahren zur beliebtesten Kryptowährung in Venezuela. 

Litecoin kannst Du Dir bei MoonLitecoin abholen. Diese Kryptowährung besteht schon seit 2011, war aber lange nicht so bekannt wie der Bitcoin an und für sich. Das System ist technisch gesehen praktisch identisch mit dem Bitcoin-System. Wie andere Währungen können Litecoins in Bitcoins, oder Fiatgeld umgewandelt werden. 

MoonCash verschenkt die Währung Bitcoin Cash (BCH oder BCash). Bitcoin Cash ist eine Abspaltung vom ursprünglichen Bitcoin und ist derzeit zwar weniger wertvoll, aber dennoch sehr interessant. Trotz des Namens ist Bitcoin Cash nicht mit dem Bitcoin gleich zu stellen, auch wenn die Währung stetig beliebter wird. 

Den Dogecoin gibt es schon seit 2013 und es ist im Gegensatz zum Bitcoin zum Beispiel, eine viel höhere Anzahl an Münzen verfügbar. Der Kurs ist nicht immens hoch, aber Du wirst feststellen, dass Du vom Dogecoin schnell eine beträchtliche Anzahl an Münzen generiert hast. Den Dogecoin sammelst Du auf der Seite MoonDogecoin

Bei Bonus Bitcoin gibt es alle 15 Minuten einen kleinen Anteil an Satoshis. Hat man Glück, kann man bis zu 5000 Satoshis auf einmal generieren. Zusätzlich bekommt man einen täglichen Bonus-Anteil an Satoshis von 5%, oder auch 50% Gutschrift von den von "Freunden" generierten Satoshis, was sich also lohnen kann. 




Wer gerne spielt kann bei Bitfun durch spielen Satoshis generieren, welche ebenso auf dem CoinPot-Konto gutgeschrieben werden. So als Zeitvertrieb an einem regnerischen Wochenende, oder wenn einem langweilig ist, sicher keine dumme Idee. Die meisten Spiele sind übrigens sehr einfach aufgebaut. 

Die Plattform Cointiply hat mittlerweile sehr viele Nutzer und ist auch eine der vielfältigsten Plattformen um Satoshis / Bitcoins zu generieren. Die Auszahlung erfolgt direkt auf ein Wallet und ist erst ab 30'000 Coins möglich. Wenn man aber die Angebote in Anspruch nimmt, hat man diese Coins schnell generiert. Auch bei Cointiply gibt es ein Faucet, sprich einen sogenannten Wasserhahn, mit welchem man Geld verdienen kann. Alle 60 Minuten kann man die Möglichkeit nutzen und man verdient mindestens 22 Coins. Durch Umfragen, Games, oder weitere Aufgaben lässt sich dann noch mehr Geld verdienen. Mitunter eine meiner Lieblingsplattformen. Auch hier erhält man einen Daily Bonus, wenn man das Faucet täglich in Anspruch nimmt. 




Die letzte der Plattformen, welche ich hier aufführe und selbst benutze ist Freebitcoin.org. Auch hier kann man seine Satoshis alle 60 Minuten abholen und wenn man Glück hat, wie bei Cointiply auch, einen Jackpot knacken. Die Satoshis werden automatisch auf ein Wallet ausbezahlt, man kann die automatische Auszahlung aber auch ausschalten. Wenn man seine Satoshis über das Faucet generiert, so bekommt man jedes mal automatisch 2 Lotterielose geschenkt und nimmt so an der Lotterie teil, bei welcher es die Möglichkeit gibt, grössere Summen zu gewinnen. 




Wie Du nun sehen kannst, gibt es einige Seiten, auf welchen man völlig kostenlos und ohne Risiken Kryptowährungen abholen und sammeln kann. Im übrigen kannst Du die Seiten jeweils mit Deinem persönlichen Link auch Freunden weiter empfehlen, wo Du dann entsprechend Provisionen erhälst. Die vorgestellten Seiten sind frei von Viren, was leider auf Seiten, wo es um Kryptowährung geht gar nicht so selten ist. So empfehle ich Dir, Dich vorerst mit den oben genannten Möglichkeiten zufrieden zu geben und Dich über die Verlinkungen anzumelden, denn diese sind soweit sicher. 

Stosse ich auf neue Möglichkeiten, so werde ich diese natürlich ebenso testen und hier in einem Artikel auf dem Blog offenbaren. Falls Du persönlich, weitere (sichere!) Faucets für Kryptowährungen kennst, so schreibe das gerne in die Kommentare. 

Dieser Artikel enthält "Empfehlungs-Links"
Unbezahlte Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar posten