Mit kleinen Schritten zu mehr Ökologie im Unternehmen?! [Teil 1]

HAPPY NEW YEAR! Für's neue Jahr nehmen wir uns ja immer wieder neue (oder auch alte) Vorsätze vor. Wir kennen das alle, oder? Gesünder ernähren, ökologischer Leben, mehr Bewegung.. Den Vorsatz-Listen sind keine Grenzen gesetzt. Und vielleicht möchtest Du ja im neuen Jahr mal nicht privat, sondern in Deinem Unternehmen etwas ändern? In Bereichen die es zulassen ein Bisschen ökologischer zu Denken schadet ja auch nicht. So sehe ich das zumindest. Okay, dass ich das Heu nicht auf der selben Bühne wie Greta habe, das weist Du mittlerweile, wenn Du mir auf Instagram folgst. Gretas Forderungen sind mir einfach zu drastisch und Ihre Ansichten sind mir noch etwas zu naiv. Trotzdem, habe ich mir im letzten Jahr schon Gedanken gemacht, was man im Geschäft, - wenn man die ökologische Sichtweise betrachtet, ändern könnte und auch schon einiges umgesetzt. Mit kleinen Massnahmen können wir nämlich auch etwas erreichen, dafür müssen wir nicht gleich Greta-Anhänger sein. 

Bild von pixabay.com / ejaugsburg

Meine Tops & Flops vom ersten Halbjahr 2019 [Rückblick]

Frau Johann lebt noch, ja! Der Blog hier auch! Entgegen aller, die mich in letzter Zeit fragten, ob ich denn auf dem Frau-Johann-Blog überhaupt noch schreibe. Dieses Jahr hat es einfach in sich! Vieles kam zu kurz. Manchmal muss man Prioritäten setzen. "Me cha ned de 5er ond ds Weggli ha!" Aber, ich hatte mir schon lange vorgenommen einen Rückblick vom ersten Halbjahr mit meinen persönlichen Tops und Flops zu verfassen. Oder zumindest einem Teil davon. Et voilà! Soll ich nun zuerst mit den Flops, oder mit den Tops anfangen? Okay, ich beginne mal mit dem schlechteren Teil und zum Abschluss dann das Gute. ;-) 



Frau im Baugewerbe - Teil 1 - Die Lehrstellensuche [Kolumne]

Magst Du Dich noch an die ersten Schritte im Berufsleben erinnern? Wie Du Dich damals auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz gemacht hast? Wie war diese Zeit für Dich? Ich in meinem Fall, erinnere mich, als wäre es erst gestern gewesen, obschon es ja nun auch schon 17 Jahre her sind. Vor 17 Jahren, um diese Zeit im November, hatte ich also schon 4 Monate meiner ersten Ausbildung geschafft. Vielleicht sollte ich es auch "überlebt" nennen, aber dazu im nächsten Teil der Kolumne. Heute möchte ich Dir erzählen, wie sich die Lehrstellensuche für mich damals so gestaltete. Die Lehrstellensuche als Frau in einer Männerdomäne. 




Die 1. Baustelle [Feuchtigkeit im Keller bzw. Untergeschoss]

Heute will ich Dir einen kleinen Einblick in unsere, damals allererste Baustelle, deren Problematik und der (eigentlich ganz einfachen) Lösung geben. Dazu möchte ich sagen, dass man die erste Baustelle, welche man für das eigene Unternehmen ausführen durfte, stets in Erinnerung trägt und diese, - zumindest für mich persönlich, eine grosse Bedeutung hat. Glücklicherweise hatten wir damals den Zuschlag für die Arbeiten sogar schon vor dem offiziellen Start unserer Unternehmung erhalten. Somit hatte diese Baustelle auch (neben anderen Gegebenheiten zu diesem Zeitpunkt) im Bezug auf die Gründung einen sehr grossen Einfluss und bestätigte uns zusätzlich, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben.