Frau Johann


Ich bin Frau Johann, das (manchmal) verrückte Huhn, welches hier die Beiträge schreibt. Geboren bin ich als richtiges Landei im Jahr 1985 im Emmental, aufgewachsen in der Region Emmental-Oberaargau. Irgendwann bin ich dann in den Kanton Luzern ausgewandert, - warum, das weis ich selber auch nicht mehr genau. Seit 2017 bin ich mit Herr Johann, der übrigens ein waschechter "Lozärner Hinterländler" ist, verheiratet. Bloggen tue ich seit 2013. Schreiben und Fotografieren gehören (neben der Arbeit, Kosmetik, Backen, Autos, Baumaschinen, Lesen und Zeichnen) zu meinen liebsten Hobbies. In meinen Anfängen als Bloggerin kreierte ich einen Mischblog. Das heisst soviel, dass ich technische Themen wie Bau und Architektur und typische Frauenthemen gemixt auf einem Blog thematisiert hatte. Anfangs 2016 war ich dann aber der Meinung, diese zwei Themenbereiche zu trennen und es entstand der typische Bau-Blog. Anfangs 2018 erarbeitete ich für diesen Blog ein neues Konzept. Da mich die meisten mittlerweile als Frau Johann kennen, war es dann auch nahe liegend dem Blog gleich einen neuen Namen zu geben. Et voilà! 

Es kann gut sein, dass Du es etwas gewöhnungsbedürftig findest, dass eine Frau über (Bau-)technische Themen schreibt, oder? Ich kann Dich beruhigen! Zum einen schreiben wir mittlerweile das Jahr 2018 und da ist es bekanntlich kein Geheimnis mehr, dass eine Frau sich auch etwas komplexeren Themen widmen kann. Zum anderen gehört das Baugewerbe seit ich denken kann in mein Leben und ist, wie das Schreiben zu einer Passion geworden. Schon als kleines Mädchen bin ich auf den Baustellen herumgestapft und habe kontrolliert, ob die Herren Ihre Arbeit auch wirklich gut machen. (Zumindest mache ich diesen Eindruck jeweils auf den Fotos.) Natürlich begleiten mich die Themen Bau und Technik seit Schulende auch beruflich, denn ich hatte schon vor Beginn meiner ersten Ausbildung hochgesteckte Ziele. Meine Familie, genauer meine Eltern und meine Grosseltern bestärkten mich immer wieder, diese Ziele auch als Frau erreichen zu können. Heute bin ich, dank Durchhaltewillen (und der Ignoranz gegenüber all den bösen Stimmen) auf dem besten Weg, diese hochgesteckten Ziele auch zu erreichen und das motiviert mich ungemein. Aber dazu ein andermal, denn für's Erste sind das genug Infos über die, die hier schreibt. Wir wollen ja den Rahmen nicht jetzt schon sprengen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen